Chronik

Die Gründung des 1.FC Creussen erfolgte 1921. Im Jahre 1927 wurde die Jugendmannschaft oberfränkischer Vizemeister und die 1. Mannschaft spielte in der Gauliga, der damals höchsten deutschen Spielklasse.

In der Weimarer Republik musste 1929 aus finanziellen Gründen der Sportbetrieb wieder eingestellt werden!

Am 20.05.1946 wurde in der Gastwirtschaft Weigel der 1.FC Creussen mit der Sparte Fussball wiedergegründet. Im folgenden einige wichtige Daten in der Entstehung des 1.FC Creussen:

1946Gründung einer Leichtathletiksparte
1947Gründung einer Handballsparte
1957Sportplatzbau hinter dem Vereinslokal "Künneth-Keller"
1971Gründung einer Turnsparte
1977Pachtvertrag mit der Stadt Creussen über unser heutiges Sportgelände "Im Gärtlein" abgeschlossen
1980Beginn der Erdarbeiten
1986Aufnahme des Spielbetriebes
1989Bau des Vereinsheimes, da der "Künneth-Keller" abgerissen wurde
1991Erweiterung um 2 Bundeskegelbahnen
2000Erweiterung des Küchenanbaues
2002Anbau eines Personenaufzuges und einer behindertengerechten Toilette
2009Installation einer Photovoltaikanlage auf der Kegelbahn


Gründungsmitglieder

† Martha Bröckel † Hans Herold Hans Kragler
† Kunigunde Gräf Christoph Höreth † Hans Küffner
† Georg Bär † Hans Höreth Hans Künneth
† Fritz Bröckel † Otto Hopf † Hermann Meyer
† Albert Eismann † Georg Keil † Franz Micarelli
† Karl Gerbig † Hans Koch † Erich Müller
† Jean Hammerand † Karl Koch † Christoph Ohlraun
† Eugen Rohmer † Dr. Rosenkranz † Veit Seyffarth
† Alfred Sengenberger † Andreas Thiem † Hans Trautner
† Hans Zeilmann